FÖRDERUNG 2020

Profitieren Sie von bis zu 45% BAFA Förderung

Sie benötigen eine neue Heizungsanlage?

Sofern Sie in Ihrer neuen Heizungsanlage erneuerbare Wärme| Energie nutzen, können Sie seit dem 02.01.2020 von sensationellen BAFA Förderkonditionen profitieren. 

Helfen auch Sie dabei den Klimawandel zu stoppen und sparen Sie zugleich bis zu 45%. 

Sie planen die Erneuerung Ihrer Heizung?

Dann ist 2020 das perfekte Jahr für die Erneuerung Ihrer Heizung, dank der neuen staatlichen Förderung für Heizungen.

2020 gibt es sensationelle BAFA-Förderung von bis zu 45 % für neue Biomasse-Heizungen.

Sofern Sie in Ihrer Heizungsanlage erneuerbare Energie/ Wärme nutzen, können Sie seit dem 02.01.2020 von verbesserten Förderkonditionen profitieren. Helfen auch Sie dabei den Klimawandel zu stoppen!
Beratungstermin vereinbaren

Bitte beachten Sie,

dass wir aufgrund der aktuellen Fördermöglichkeiten ein erhöhtes Anfrageaufkommen haben. 

Sollten Sie ein Bauvorhaben planen, bitten wir Sie sich frühzeitig bei uns zu melden. 

Kurzfristig haben wir zurzeit keine Beratungstermine mehr verfügbar. 

 Sehr wichtig: Jeder Antrag ist VOR dem Beginn des Vorhabens zu stellen. Aufträge an Handwerker etc. dürfen erst nach entsprechender Freigabe durch die Förderstelle [BafA, KfW] vergeben werden. 

Welche Förderungen gibt es für Holzheizungen/ Biomasseheizungen?

Die Förderung beträgt bis zu 45% der förderfähigen Kosten. 

Nachfolgend finden Sie einen kurzen Überblick zu den aktuellen BAFA Fördermöglichkeiten für Biomasseanlagen, Solarkollektoren, Erneuerbare Energien Hybridheizungen sowie Gas-Hybridheizungen. 

Gefördert wird die Installation von: 

  • Kesseln zur Verbrennung von Biomassepellets und -hackschnitzeln
  • Pelletöfen mit Wassertasche
  • Kombinationskesseln zur Verbrennung von Biomassepellets bzw. Hackschnitzeln und Scheitholz
  • sowie besonders emissionsarme Scheitholzvergaserkessel

ab 5 kW Nennwärmeleistung zur thermischen Nutzung.

Die Förderung beträgt bis zu 45% der förderfähigen Kosten. 

Nachfolgend finden Sie einen kurzen Überblick zu den aktuellen BAFA Fördermöglichkeiten für Biomasseanlagen, Solarkollektoren, Erneuerbare Energien Hybridheizungen sowie Gas-Hybridheizungen. 

Wichtige Information für den Neubau: Bei Biomasseanlagen ist der Einbau eines Elektrofilters Voraussetzung für die Förderung. 

Art der Heizungsanlage Gefördert werden: Bestand: Fördersatz (1) Bestand: Fördersatz mit Austauschprämie für Ölheizung (1) Neubau: Fördersatz
Biomasseanlage oder Wärmepumpenanlage35%45%35%
Solarkollektoranlagen (2) 30%35%30%
Erneurerbare Energien Hybridheizung (EE-Hybride (3))35%35%
Gas-Hybrid mit erneuerbarer Wärmeerzeugung30% (5)40% (5)
Erneuerbare Wärmeerzeugung Renewable Ready (4) 30% (6)
Art der Heizungsanlage Gefördert werden: Bestand: Fördersatz (1) Bestand: Fördersatz mit Austauschprämie für Ölheizung (1) Neubau: Fördersatz
Biomasseanlage oder Wärmepumpenanlage35%45%35%
Solarkollektoranlagen (2) 30%35%30%
Erneurerbare Energien Hybridheizung (EE-Hybride (3))35%35%
Gas-Hybrid mit erneuerbarer Wärmeerzeugung30% (5)40% (5)
Erneuerbare Wärmeerzeugung Renewable Ready (4) 30% (6)

Weitere Fördermaßnahmen auf einen Blick

Wer ist berechtigt einen Förderantrag für die Heizung zu stellen?

Antragsberechtigt sind: 

  • Privatpersonen
  • Wohnungseigentümergemeinschaften
  • freiberuflich Tätige
  • Unternehmen
  • Komunen, komunale Gebietskörperschaften und Zweckverbänd
  • gemeinnützige Organisationen oder Genossenschaften

Wer ist nicht berechtigt einen Förderantrag für die Heizung zu stellen?

Nicht antragsberechtigt sind: 

  • Bund
  • die Bundesländer und deren Einrichtungen
  • Hersteller von förderfähigen Anlagen.

Wann muss der BAFA oder KfW Antrag gestellt werden?

Sehr wichtig: Jeder Antrag ist VOR dem Beginn des Vorhabens zu stellen. Aufträge an Handwerker etc. dürfen erst nach entsprechender Freigabe durch die Förderstelle [BafA, KfW] vergeben werden. 

Wie läuft der BAFA Antrag ab?

Nach der BafA-Antragstellung werden die Antragsvoraussetzungen geprüft. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erhält man anschließend den Zuwendungsbescheid. Dann muss die Maßnahme innerhalb der nächsten 12 Monate umgesetzt werden (Bewilligungszeitraum). Spätestens 6 Monate nach Ablauf des Bewilligungszeitraumes ist der Verwendungsnachweis über das elektronische Formular auf der BafA-Homepage einzureichen. 

Für detaillierte Informationen zu BafA Förderung oder KfW Förderung 2020 besuchen Sie die Fördermitteldatenbank unter www.energiefoerderung.info oder die Webseiten der BafA (www.bafa.de) und der KfW (www.kfw.de).